Triennale der Photographie Hamburg BREAKING POINT. Juni – September 2018

[ENTER]

über Breaking Points und die Notwendigkeit von Veränderung

Kuratiert von Emma Bowkett & Krzysztof Candrowicz

MANDY BARKER, PENALTY - EuropeMANDY BARKER, PENALTY - Europe'  633 marine debris footballs (and pieces of)  © Mandy Barker, Courtesy of East Wing Gallery, Dubai

Die Menschheit befindet sich an einem Breaking Point an dem auch seismische Veränderungen unvermeidlich scheinen. Angesichts verstärkter globaler Herausforderungen – vom Klimawandel über die Flüchtlingskrise und politische Unruhen bis hin zu Cyberattacken und der Bedrohung durch Terrorismus – ist das Medium der Fotografie in der Lage, einen visuellen Schwerpunkt auf solche Probleme zu legen. Die Ausstellung [ENTER] präsentiert 15 Künstlern, deren Arbeiten sich intensiv mit den sozialen, politischen und ökologischen Narrativen unserer Welt auseinandersetzen. Ihre Arbeiten hinterfragen mit Nachdruck gesellschaftliche Strukturen und Machtmissbrauch.

Valentina Abenavoli
Matthieu Asselin
Mandy Barker
Ewa Ciechanowska and Artur Urbanski
Lucas Foglia
Nick Hannes
Tamara Kametani
Katrin Koenning
Gábor Arion Kudász
Sarker Protick
Claudius Schulze
Martin Errichiello and Filippo Menichetti
Salvatore Vitale

Wir hoffen, durch die Präsentation dieser Werke im Rahmen der 7. Triennale der Photographie Hamburg, in einen progressiven interkulturellen Dialog zu treten, da wir das Festival als Anlaufstelle für eine breite Diskussion sehen und als einen Ort, an dem aktuelle Verhaltensweisen diskutiert und herausgefordert werden können.“ - Emma Bowkett, Kuratorin.

[ENTER] dient als Einführungsausstellung zur 7. Triennale der Photographie Hamburg 2018 und ist Teil des Container Festival Centers auf dem Platz der Deichtorhallen.